PETS DRINK

Wie viel trinkt ein Hund? Wie viel muss mein Hund trinken?

Wie viel trinkt ein Hund? Wie viel muss mein Hund trinken?

Wie viel trinkt ein Hund?

,,Wie viel muss ein Hund trinken?", fragen sich viele Hundehalter. Hunde müssen deutlich mehr  am Tag trinken, als es die meisten von uns Tierhaltern erwarten. Pro Kilogramm Körpergewicht unserer Hunde müssen 75ml Flüssigkeit zugeführt werden. Das bedeutet für einen 20kg-Hund demnach mindestens 1,5 Liter Flüssigkeit am Tag trinken zu müssen. Diese Menge hat allerdings nur Gültigkeit, wenn unser Hund Nass- oder Rohfutter bekommt. Denn: Ein gewisser Anteil der Flüssigkeit wird dem Tier über seine Nahrung zugeführt - allerdings noch lange nicht genug.

Ein Hundegetränk bringt Ihren Hund zum trinken, -> hier klicken <-

Trockenfutter verdoppelt die benötigte Trinkmenge und den Bedarf an Flüssigkeit für Hunde

Bekommt ein Hund Trockenfutter, dann muss man den kompletten Flüssigkeitsbedarf, in diesem Beispiel die 1,5 Liter verdoppeln und dem Tier eigentlich drei Liter Flüssigkeit zuführen, um eine ausreichende Hydrierung unseres Hundes zu gewährleisten: Das liegt daran, dass Trockenfutter nicht nur kaum Feuchtigkeit enthält, sondern dem Körper zusätzlich auch noch Feuchtigkeit entzieht. Das kann man sich ungefähr so vorstellen, als wenn ein Mensch auf 400g Mehl etwas Öl träufelt und das Gemisch isst - wie viel wird ein Hund also trinken wollen, nachdem er Trockenfutter gefressen hat? Hunde sind prädestiniert, ihrem Herrchen oder Frauchen zu zeigen, wenn sie hungrig sind und sich auch gerne mal zu überfressen. Der Durst hingegen ist meistens für den Tierhalter schwierig zu erkennen, weil Hunde weder speicheln noch bellen, wenn sie durstig sind. Das ist wohl mit das größte Problem bei dem Trinken von Hunden - Hunde können uns nicht richtig bewusst machen, dass sie durstig sind. Hunde sind vollkommen auf unsere Einschätzung ihres Durstes angewiesen. Steht keine Flüssigkeit zur Verfügung, nimmt ein Hund das meistens bereitwilliger an, als wenn es kein Futter für ihn gibt. Zudem ist den meisten Tierhaltern gar nicht bewusst, dass ihr Hund viel mehr trinken muss, als bisher angenommen. Wie viel ein Hund trinken muss, ist nur selten Thema beim Tierarzt oder in führenden Zoofachzeitschriften.

Getränk für Hunde aus natürlichen Zutaten, ->mehr Informationen hier klicken <-

Das Wetter spielt eine wichtige Rolle

Wenn der Sommer eingekehrt ist, die Temperaturen steigen und die Sonne sich von ihrer besten Seite zeigt, dann muss auch gleichzeitig ein Hund mehr trinken und der Flüssigkeitsbedarf erhöht sich drastisch. Bereits ab einer Temperatur von 20 Grad Celsius erhöht sich der Flüssigkeitsbedarf  von unseren Vierbeinern. Auch wir Menschen trinken im Sommer zumeist wesentlich mehr als im Winter. Das liegt daran, dass wir bei hohen Temperaturen schwitzen und aktiv die Flüssigkeit verdunsten, die in unserem Körper eingespeichert ist - ein Defizit der Körperhydrierung entsteht und unser Gehirn registriert das und das Durstgefühl setzt ein - das Gleiche passiert bei unseren Hunden, wenn sie zu wenig trinken. So ergeht es im Sommer also auch unseren Vierbeinern - und die haben wohlgemerkt, im Gegensatz zu Menschen, dazu noch eine vollständige Körperbehaarung! Ein Hund der nicht genug trinkt, ist im Sommer besonders gefährdet, einen Hitzeschock zu erleiden und ernstzunehmende Schäden davonzutragen. Aber nicht nur der Sommer spielt eine wichtige Rolle bei der Trinkmenge unserer Hunde - auch im Winter, wenn wir die Heizungen anschalten (besonders die Bodenheizung), trocknen unsere Hunde und Katzen sprichwörtlich aus und der Hund sollte mehr trinken. Ausreichend Flüssigkeitszunahme sollte deshalb das ganze Jahr über gewährleistet sein und unterstützt werden, wie z.B. mit Pets Drink. Hier geht es zum PETS DRINK® Shop.

Das Trinken verlernt - wie kann ich meinen Hund zum Trinken animieren?

Wenn uns erst jetzt die Problematik, dass unser Hund nicht genug trinkt, bewusst wird, dann müssen wir ihn wahrscheinlich erst wieder zum Trinken erziehen und animieren, weil er nicht von alleine trinkt - wie so viele Hunde. Um dieses Problem zu lösen, ist Pets Drink entwickelt worden! Der Geschmack und die Farbe von Pets Drink, hervorgebracht durch den Rote-Bete-Saft, animieren unseren Hund aktiv zum Trinken. Sie werden sich wundern, wie leidenschaftlich Ihr Vierbeiner den Wassernapf leeren kann. Die Rote Bete und die Mineralien in Pets Drink haben einen Geschmack, der wunderbar auf die Vorlieben und Instinkte unserer Vierbeiner abgestimmt ist und sie zum Trinken animiert. Der in der Pets Drink Flasche integrierte Dosierer ermöglicht es, dem Wasser die ideale Menge an Pets Drink zuzufügen. Ob Sie Wasser und Pets Drink vermischen oder Pets Drink auf den Boden des Wassernapfes sickern lassen, ist dabei völlig Ihnen und Ihrem Hund überlassen. Hier geht es zum Getränk für Hunde, hier klicken

Praktische Trinkflasche für unterwegs animiert Hunde zum Trinken ->hier klicken<-

Tägliche Trinkmengen-Beispiele (für Hunde, die Roh- oder Nassfutter fressen) :

Yorkshire-Terrier (ca. 3kg): 225ml

Mops (ca. 7kg): 525ml

Französische Bulldogge (ca. 11kg): 825ml

Cocker-Spaniel (ca. 13kg): 975ml

Dalmatiner (ca. 29kg): 2,2 Liter

Schäferhund (ca. 35kg): 2,7 Liter

Labrador (ca. 25kg): 1,9 Liter

Golden-Retriever (ca. 32kg): 2,4 Liter