PETS DRINK

Im Sommer und bei Hitze müssen Hunde mehr trinken

Im Sommer und bei Hitze müssen Hunde mehr trinken

Jeder Hundebesitzer kennt es: Besonders im Sommer hecheln unsere Vierbeiner und somit steigt der Trinkbedarf. Leider ist jeder Tümpel für die Hunde interessanter und scheinbar schmackhafter als frisches Wasser. Was kann man nun machen, um seinen Liebling vor Dehydration oder anderen Krankheiten zu schützen?

Getränk für Hunde, das Hunde zum Trinken bringt. Hier klicken ->

Grundsätzlich ist Wasser nicht nur für uns Menschen ein wahres Lebenselixier. Auch für unsere Hunde ist Wasser existenziell wichtig.

Ohne Nahrung könnten unsere Hunde gut und gerne sogar einige Wochen überleben. Bekommen sie jedoch kein Trinkwasser, würde der Organismus schon binnen kürzester Zeit und wenigen Tagen seinen Dienst versagen.

Doch wie viel Wasser sollte ein Hund pro Tag trinken?

Experten empfehlen hier zwischen 50-100ml pro Kilogramm Körpergewicht. Wir nehmen hier immer ungefähr die Mitte (70ml), wobei man sich im Sommer auch durchaus an den 100ml pro kg Körpergewicht orientieren kann. Vor allem, wenn man Trockenfutter füttert und das Tier somit kaum Feuchtigkeit über die Nahrung bekommt.

Beispielrechnung: Ihr Hund wiegt 15kg x 70ml = 1050ml (1,05 Liter) Wasser pro Tag.

Was können die Folgen sein, wenn ein Hund dauerhaft weniger trinkt?

  • Fehlt es an Wasser im Hundekörper, können die aufgenommenen Nährstoffe schlechter verarbeitet und verwertet werden.
  • Das Wasser sorgt für den Transport derselben im Magen-Darm-Trakt. Gelangen sie durch die Darmwand ins Blut, müssen sie auch dort weitertransportiert werden. Trinken Hunde zu wenig, verdickt das Blut, es fließt nur träge. Die Nährstoffe gelangen nur langsam in die Organe.
  • Was für die Nährstoffe zutrifft, gilt auch für die Schadstoffe, die sich im Organismus ansammeln. Diese nimmt der Hund teils über das Futter auf. Von Konservierungs-, Farb- und Geschmacksverstärkern wissen viele Hundebesitzer. Doch es kommen noch ganz andere Zusätze infrage. Dazu zählen beispielsweise appetitanregende Stoffe, Verdickungs- und Geliermittel, Säureregulatoren, künstliche Antioxidantien, Fließhilfsstoffe und Bindemittel und nicht zuletzt Hormone und Antibiotika, die in den Ausgangsstoffen bei der Herstellung von Hundefutter stecken. Daneben belasten auch Stress, Krankheiten und während der Verarbeitung der Nahrung entstehende Abfallprodukte den Körper, wodurch Schadstoffe angelagert werden. All diese sollten wieder abgebaut beziehungsweise ausgeschieden werden. Ohne eine ausreichende Flüssigkeitsaufnahme ist dies nicht möglich.

Die Liste ließe sich natürlich fortsetzen, weil Wasser für fast alle Vorgänge existenziell wichtig ist. Es ist also von großer Bedeutung, dass unsere Vierbeiner ausreichend trinken, gerade im Sommer bei Sonne und hohen Temperaturen. Hunde mit dunklem Fell sind übrigens in besonderem Maße betroffen, weil das dunkle Fell die Hitze verstärkt aufnimmt. 

Praktische Trinkflasche für unterwegs -> hier klicken!

Gemeinsam mit Biologen, Tierärzten und weiteren Experten haben wir ein Getränk für Hunde entwickelt, das Ihrem Tier das Wasser aus dem Napf wieder schmackhaft macht. Man gibt PETS DRINK, das Hundegetränk, also einfach in den Napf mit Wasser und schon schmeckt unseren Lieblingen das Wasser wieder. PETS DRINK enthält natürlich nur natürliche Zutaten und wird nach strengen Richtlinien produziert. Erfahren Sie hier mehr zu unserem Produkt und probieren Sie doch einfach einmal aus, ob Sie Ihren Hund so zum Trinken bringen. Der Versand ist derzeit kostenlos, da wir mittlerweile schon sehr viele Stammkunden gewinnen konnten und somit die Kosten senken konnten. Wir würden uns also freuen, wenn auch Ihr Hund bald freudig hydriert durch die Parks laufen wird :-).

PETS DRINK - das Hundegetränk. Hier geht es zum Produkt ->