PETS DRINK

Hund trinkt zu wenig - Was können Sie tun?

Hund trinkt zu wenig - Was können Sie tun?

Hundegetränke: Ihr Hund trinkt zu wenig? Hundegetränke können hier helfen.

Wussten Sie, dass ein Hund ohne Nahrung mehrere Wochen überleben kann, aber ohne Flüssigkeit nur wenige Tage? Das Trinken ist also unheimlich wichtig für unsere Hunde. Wie sagt man so schön – Es trinkt, der Mensch, es säuft, das Pferd und manchmal ist es umgekehrt. Aber zurück zum Ernst des Lebens und dieses Themas – Was man bei Menschen trinken nennt, nennt man bei Tieren "saufen". Die Mehrheit aller Hunde säuft allerdings nicht von alleine oder nur sehr wenig. Zu 80% besteht der Körper unserer Hunde aus Wasser und ist somit das Lebenselixier eines jeden Hundes. Lymphe und Blut im Körper setzen sich aus einem Großteil aus Wasser zusammen. Die viele Flüssigkeit im Körper unserer Tiere dient als "Transportmittel" für Nährstoffe und Hormone. Zudem basieren die chemischen Prozesse im Hundekörper wie z.B. die Regulierung der Körpertemperatur und die Entgiftung des Körpers durch die Nieren, auf einem ausreichenden Flüssigkeitshaushalt. Einen kleinen Anteil der Flüssigkeitszufuhr nehmen unsere Hunde durch ihre Nahrung auf - wenn unser  Hund Trockenfutter frisst, bewirkt das eine Austrocknung des Körpers und der Gewebe und die benötigte Flüssigkeitszufuhr verdoppelt sich nahezu, weil das Trockenfutter dem Hundekörper nicht nur keine Flüssigkeit zuführt, sondern ihm auch noch Flüssigkeit entzieht. Aber wie kann ich den Hund zum Trinken bringen? 

Kennen Sie schon PETS DRINK®, das Getränk für Hunde? Hier geht es zum Shop -> hier klicken

 

Hund säuft nicht – warum?

Hunde sind meistens ganz begeistert und sofort dabei, wenn es ums Fressen geht. Bei der Flüssigkeitsaufnahme herrscht hingegen bei den meisten Vierbeinern nur wenig Begeisterung. Woran das liegt? Ganz einfach: Die Vorfahren unserer Vierbeiner haben sich meist von frisch erlegter Beute ernährt, was eine Nahrungsaufnahme bestehend aus rohem Fleisch, Blut und viel Körperflüssigkeit voraussetzte. Selbst bei den tollsten BARF-Futtermitteln wird dieser hohe Anteil an Flüssigkeit nicht erreicht und der Hund ist durch seine Haltung als Haushund einem Defizit ausgesetzt, dass er aufgrund seiner Domestizierung nicht auszugleichen weiß, weil er die Problematik gar nicht kennen kann. die Vorfahren unserer Hunde saufen in der freien Natur – unser Hund säuft nicht oder nur wenig.

Hier klicken, um mehr Informationen zum Getränk für Hunde zu erhalten. -> SHOP

 

Den Hund zum Trinken bringen

Wahrscheinlich sind Sie sich sogar der Problematik, dass Ihr Hund zu wenig säuft, bewusst - stellen Sie Ihrem Hund allerdings einen frischen Wassernapf vor die Nase, schaut er Sie nur verdutzt an und kehrt Ihnen den Rücken zu - ein Leckerli wäre nämlich schöner gewesen. Auch wenn verantwortungsbewusste Tierhalter ihrem Hund wahrscheinlich immer einen frischen Wassernapf zur Verfügung stellen, saufen trotzdem sehr viele Hunde nicht ausreichend von alleine und man findet sich am Anfang des Problems wieder. PETS DRINK löst dieses Problem mit einem Hundegetränk, das speziell auf die Vorlieben und Bedürfnisse unserer Hunde angepasst ist und Hunde zum Trinken bringen ganz einfach werden lässt. In PETS DRINK enthaltene Elektrolyte für Hunde und die weiteren wertvollen Mineralien und Spurenelemente fördern zudem Gesundheit und Elektrolythaushalt Ihres Hundes. Das Problem, dass Ihre Hunde nicht saufen gehört nunmehr der Vergangenheit an. Hier geht es zum Shop von PETS DRINK®.